headerphoto

Mit einer Bronzemedaille und einem 6. Platz verabschiedete sich der VLW-Tross aus Biedenkopf

Die VLW-Jungs jubeln über ihren 3. Platz beim Bundespokal (Foto: Privat)

Vom 21.10 – 23.10.2016 fand in Biedenkopf (Hessen) der regionale Bundespokal Süd statt. In einem, vom TV Biedenkopf, vorbildlich ausgerichteten Turnier erkämpften sich beide VLW Auswahlmannschaften um die Verbandstrainer Andreas Elsäßer (männlich) und Rainer Eichhorn (weiblich) einen tollen dritten und sechsten Platz.
 
Mit großer Freude machte sich das VLW-Team schon am Donnerstag auf den Weg nach Hessen um am Abend noch einmal in der Spielhalle zu trainieren. Am Freitag ging dann endlich das Turnier los. Für beide Mannschaften, die sich in der Gruppe C befanden, standen zwei Gruppenspiele gegen Nordbaden und Rheinland-Pfalz an. Das Mädchen Team um Trainer Rainer Eichhorn startete gegen die Auswahlmannschaft von Nordbaden. Durch präzise Aufschläge konnte das Aufbauspiel der Nordbadenerinnen im ersten Satz verhindert werden und auch im zweiten Satz hatte der NVV keine Chance und so gewannen die Mädchen das erste Spiel souverän mit 2:0 (25:9, 25:19). Die Jungs um Trainer Andreas Elsäßer begannen deutlich nervöser und verloren den ersten Satz. Jedoch ließen sie in den beiden folgenden Sätzen nichts anbrennen und gewannen mit 2:1 (25:27, 25:16, 15:4). Gegen Rheinland-Pfalz konnten beide Mannschaften mit 2:0 gewinnen und sicherten sich somit den ersten Tabellenplatz in der Gruppe. 
 
Mit Bayern stand der erste Gruppengegner für die Zwischenrunde für beide Mannschaften schon am Freitagabend fest. Der zweite Gegner wurde noch ausgespielt. Bei den Jungs schaffte Nordbaden und bei den Mädchen Südbaden den Sprung in die Zwischenrunde. Das weibliche VLW-Team startete am Samstag gegen die Auswahl aus Bayern. Das Spiel verloren die Mädchen klar mit 0:2. Es war jedoch von Anfang an klar, das im Normalfall ein Sieg für den Einzug ins Halbfinale reichen müsste. Dies sollte gegen Südbaden geschehen. In einem sehr ausgeglichen Spiel gewannen die Mädchen um Rainer Eichhorn den ersten Satz knapp mit 25:23, verloren jedoch den zweiten Satz mit 23:25. Im Tie-Break ging es dann Hin- und Her. Die südbadische Auswahl um Trainer Christopher Röder konnte sich bis zum Seitenwechsel mit 8:3 absetzten. Bis eine starke Aufschlagserie der Württembergerinnen wieder zum 9:9 Ausgleich reichte. Das Spiel war umkämpft. Am Ende war es jedoch ein Annahmefehler zu viel und die Mädchen verloren den Tie-Break knapp mit 15:12. Somit spielten die VLW-Mädels am Sonntag noch um den 5. Platz.
 
Bei den Jungs startete der Tag ebenfalls mit dem Spiel gegen den großen Favorit aus Bayern. Bis zur Mitte des Satzes konnte die Mannschaft von Andreas Elsäßer immer gut mithalten, danach setzten sich aber die Bayern mit ihrer individuellen Klasse ab und gewannen das Spiel mit 2:0. Jedoch galt das gleiche Motto für die Jungs wie für die Mädchen. Ein Sieg sollte zum Einzug ins Halbfinale reichen. Im entscheidenden Spiel um den Halbfinaleinzug kam es zum Spiel zwischen Württemberg und Nordbaden. Diesmal ließen die Jungs aus Württemberg jedoch nichts anbrennen und gewannen klar mit 2:0. Da die Bayern auch Nordbaden geschlagen haben, standen die Württemberg Jungs im Halbfinale gegen die Auswahlmannschaft aus Hessen. Während die Mädchen ihr Spiel um Platz 5 gegen Thüringen mit 2:0 verloren, mussten sich auch die Jungs im Halbfinale den Hessen knapp geschlagen (0:2), sicherten sich damit aber einen hervorragenden dritten Platz.


Wir gratulieren den acht nominierten Kaderathleten für die Sichtungseinladung der Jugendnationalmannschaft nach Kienbaum, hinten v.l.n.r.: Markus Hieber, Johann Reusch, Onno Möller, Tobias Hosch. Vorne v.l.n.r.: Jennifer Faber, Iane Henke, Marie Hänle, Janna Schweigmann (Foto: Privat)
 
Besonders erfreulich ist, dass 8 Athleten aus Württemberg für die Jugendnationalmannschaftssichtung nach Kienbaum eingeladen wurden. Zu den Spielerinnen und Spielern zählen: Tobias Hosch, Onno Möller, Markus Hieber, Johann Reusch, Iane Henke, Marie Hänle, Janna Schweigmann und Jennifer Faber.
 
Statements der Trainer:
 
Andreas Elsäßer: „Die Jungs haben alles was sie in den Lehrgängen und in ihrem Heimatverein gelernt haben umgesetzt. Selbstverständlich wollten wir gerne ins Finale einziehen. Nichtsdestotrotz sind wir mit dem Ergebnis und der Leistung sehr zufrieden und freuen uns schon auf den nächsten Bundespokal, denn dort wollen wir die Leistung bestätigen und einen Schritt nach vorne machen.“
 
Rainer Eichhorn: „Wir haben unser Minimalziel, unter die ersten sechs zu kommen, erreicht. Dennoch muss ich sagen das die Mädchen nur phasenweise so gespielt haben wie sie können, dass jedoch immer zum richtigen Zeitpunkt. Wir wären gerne ins Halbfinale gekommen, haben jedoch in einem guten Spiel knapp gegen Südbaden verloren. Trotzdem haben wir gegen ballsichere Mannschaften gut mitgehalten. Wir werden nun daran arbeiten unsere Ballsicherheit zu verbessern und ich bin davon überzeugt, dass wir nächstes Jahr ein ganz anderes Team erleben werden.“ 
 
VLW-Kader männlich: Tobias Hosch (TSV Flacht), Markus Hieber, Simon Sturm,  Onno Möller, Marco Frohberg, Niklas Zeller, Johan Reusch (alle TV Rottenbrug), Leon Kristmann (TSG Eislingen), Michael Haug, Niklas Zimmermann, Pascal Zippel (alle VfB Friedrichshafen), Moritz Langjahr (TSV Kleiningersheim)

VLW-Kader weiblich: Melissa Finteis (TSG Eislingen), Iane Henke, Hannah Kohn (beide VfB Ulm), Anna-Lena Dosenbach, Leonie Schöneck, Franka Hornischer, Sara Komlen (alle MTV Stuttgart), Cosima Eberle (VC Mönsheim), Jennifer Faber (TSG Backnang), Janna Schweigmann (TSF Ditzingen), Anastasia Galusic (TG Bad Waldsee),  Marie Hänle (TSV Laupheim)
 
Staff: Andreas Elsäßer, Jörg Bregler, Rainer Eichhorn, Hannes Mayer, Tabea Buttgereit und Thomas Dörr

Thomas Dörr



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Der Punkt


Der "Punkt" ist die Nachwuchskonzeption für Baden-Württemberg. Einfach mal reinschauen ... mehr

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan