headerphoto

World League: hart gekämpft, doch verloren

Die DVV-Männer haben auch den vierten Vergleich mit Kuba verloren und damit weiteren Boden auf den Tabellenführer eingebüßt: Der Gastgeber unterlag in der Arena Trier vor 2.200 Zuschauern den Kubanern 1:3 (21-25, 24-26, 25-17, 22-25), die mit nunmehr 18 Punkten klar Kurs auf die Finalrunde halten. Deutschland (13) und Polen (9, zwei Spiele zurück) liegen dahinter.

Will die DVV-Auswahl noch in den Kampf um den Gruppensieg eingreifen, sind Siege gegen Argentinien (30. Juni/1. Juli in Berlin) Pflicht, und auch am abschließenden Vorrunden-Wochenende in Polen müsste gepunktet werden. Punktbeste Spieler in Trier waren Georg Grozer (17) für Deutschland und Wilfredo Leon (17) für Kuba.

Stimmen zum Spiel
Björn Andrae:
„Wir haben gut angefangen und waren zunächst auf Augenhöhe. Während die Kubaner jedoch die schwierigen Situationen mit ihrer Athletik lösen, gelingt es uns noch nicht oft genug, diese Aktionen qualitativ besser zu machen.“

Raúl Lozano: „Wir haben heute einige Sachen nicht so gut gemacht wie gestern, vor allem unser Angriff war im ersten Spiel stärker. Unser Ziel war es, in der Verteidigung besser zu agieren, das ist uns aber erst am Ende des Spiels gelungen. Um Kuba schlagen zu können, muss man im Angriff konsequenter sein.“

Robertlandy Simon: „Es war ein interessantes Spiel, wir hatten uns vorgenommen, gut aus der Annahme zu agieren, das ist uns hervorragend gelungen. Zudem haben wir besser aufgeschlagen und abgewehrt als Deutschland und haben deswegen gewonnen.“

Orlando Samuels Blackwood: „Es war wieder ein gutes Spiel, alle Spieler haben sehr gekämpft. Wir sind glücklich den Sieg davon getragen zu haben, das war im Hinblick auf die Finalrunde sehr wichtig.“

Patrick Steuerwald: „Es war eigentlich kein schlechtes Spiel. Am Ende haben wir nur leider nicht die wichtigen Punkte gemacht. Um das zu lernen, ist die Weltliga da.“

Ferdinand Tille: „Vor allem im dritten Satz sind wir mit den Angriffen besser klar gekommen. Danach haben wir leider wieder nachgelassen. Die hätten wir eigentlich kriegen müssen, weil sie entscheidend für das Spiel waren. Die Spiele gegen Argentinien werden schwer werden, da müssen wir uns anstrengen.“

Die aktuelle Tabelle
1. CUB - 18 Punkte – 7:1-Siege - 21:12-Sätze – 8 Spiele
2. GER - 13 Punkte – 4:4-Siege - 16:14-Sätze – 8 Spiele
3. POL - 9 Punkte – 3:3-Siege - 12:12-Sätze – 6 Spiele
4. ARG - 2 Punkte – 0:6-Siege - 7:18-Sätze – 6 Spiele

Alle Infos zur World League 2010: DVV



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan