headerphoto

Lernen mit den Profis - 36 Kinder zu Gast beim EnBW TVR

Am vergangenen Dienstag durften sich 36 Kinder und Jugendliche aus dem Raum Franken über einen Besuch bei den Bundesligavolleyballern des EnBW TV Rottenburg freuen. Im Rahmen des Volleyballcamps „Volleycamp09“, das in Eibelstadt in der Nähe von Würzburg stattfindet, kamen die Kinder mit ihren vier Betreuern nach Rottenburg, um einige Stunden mit den „großen“ Volleyballern zu verbringen.

Jugend beim TVR

Sowohl ein Training unter Anleitung der Spitzensportler am Nachmittag, als auch ein Besuch der Übungseinheit der Bundesligamannschaft am Abend stand auf dem Programm.

Das Volleyballcamp „Volleycamp09“ findet dieses Jahr zum zweiten Mal statt und ist für Kinder im Alter von 10-15 Jahren. Teilnehmen können hier sowohl Anfänger als auch Kinder mit langjähriger Erfahrung. Durch eine Aufteilung in vier Leistungsklassen werden die Kinder von vier Sportstudenten eine Woche lang trainiert und betreut. Neben dem täglichen Training werden auch andere Freizeitaktivitäten durchgeführt. So entstand auch die Idee, einen Erstligaverein zu besuchen.

Da es in der Umgebung von Würzburg keinen höherklassigen Verein (mehr) gibt, haben sich die Franken nach Rottenburg aufgemacht, um den Kindern zu zeigen, was man als Volleyballer erreichen kann und wie Volleyball als Leistungssport aussehen kann. „Als die Anfrage vom Volleycamp kam, haben wir nicht gezögert und zugesagt“ sagt Rottenburgs Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger. „Wir freuen uns, dass wir uns an dieser Stelle sozial engagieren konnten“.

Die Betreuer des Camps sahen den Besuch beim EnBW TVR zudem als weiteren Ansporn für die Kinder und als eine motivationssteigernde Maßnahme gegenüber der Sportart Volleyball. Auf die Frage, warum der TVR als Verein ausgesucht wurde, nannten die Betreuer die hervorragende Jugendarbeit im Verein und die gute Zusammenarbeit mit den Schulen. „Wir haben uns vor allem über die prompte Zusage und Unterstützung des Vereins gefreut“ sagt Bernhard Löser, der wie seine drei Kollegen das Camp ehrenamtlich leitet. „Die Organisation des Tages war super, die Kinder sind begeistert“.

Müller-Angstenberger konnte sein gesamtes Team mobilisieren, um mit den Kindern ein zweistündiges Training zu absolvieren. Zu Beginn übernahm der Chefcoach das Aufwärmen und die Mobilisation und übergab dann die Kinder in die Hände seiner Bundesligaspieler. An sechs Stationen zum Bereich Annahme, Zuspiel, Aufschlag, Block, Angriff und Abwehr übernahmen die Spieler das Training und gaben ihr Wissen an die Kinder weiter. Immer sechs Kinder durften mit dem Trainer eine Technik intensiv üben. Nach 10 Minuten wurde dann die Station gewechselt. Unter anderem wurde zum Beispiel mit Dirk Mehlberg und Falko Steinke der Stemmschritt perfektioniert. Der Neuzugang beim EnBW TVR, Markus Pielmeier, übernahm das Training im Bereich „Aufschlag von oben“. Und auch der neue Zuspieler im Team des EnBW TV Rottenburg, Felix Horn, konnte den Kindern zusammen mit Michael Neumeister viele Verbesserungsvorschläge im Bereich des Zuspiels geben.

Nach dem zweistündigen Training und einer anschließenden Autogrammstunde mit den Volleyballern stand Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger den Kindern für Rede und Antwort zur Verfügung. Nach einem kleinen Abendessen und dem Besuch in der Bewegungslandschaft des Sportparks 18-61 ging es für die 40 Franken weiter nach Tübingen. Am Abend, bevor es dann wieder Richtung Heimat ging, durften die Kinder den großen Volleyballern selbst beim Training in der Tübinger Paul Horn-Arena zusehen. Hierbei stellten die Kinder mit Erstaunen fest, dass das Aufwärmen und auch die Mobilisation genauso abläuft, wie bei ihrem Training am Nachmittag.

Am Ende zeigten sich sowohl die Kinder als auch die Betreuer begeistert von dem Tag. Eine 12-jährige Campteilnehmerin antwortete auf die Frage, wie es ihr gefallen hat: „Auch wenn ich morgen blaue Flecken vom Baggern habe, war es lustig und ich hatte ganz viel Spaß.“


Quelle: TV Rottenburg



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan