headerphoto

U19-EM (w): 3:0 Sieg für die Juniorinnen gegen Italien

Als Außenseiter gingen die deutsche U19-Juniorinnen bei der Europameisterschaft in das Spiel gegen Medaillenfavorit Italien. Mit einem klaren 3:0 (25:21, 25:19, 25:23) bewiesen sie jedoch, dass auch Außenseiter gewinnen können.

U19 (w) gegen Italien
Fotomontage Gesa Katz: Da steht es an der Anzeigentafel in der Halle: Die U19-Juniorinnen gewannen gegen Italien mit 3:0

Vor dem vierten Vorrundenspiel bei der Europameisterschaft in Serbien schien alles schon geklärt zu sein. Deutschland ging gegen Favorit Italien als Außenseiter in die Partie, und es wäre eine glückliche Gegebenheit gewesen, hätten die U19-Juniorinnen einen Satz gewonnen. Doch es kam anders. Mit 3:0 (25:21, 25:19, 25:23) entzauberten die Deutschen die Italienerinnen, die zum Teil fassungslos auf dem Spielfeld standen.

„Wir haben ruhig und konsequent unser Spiel gespielt“, fasste Katharina Schwabe die Partie gegen Italien zusammen. „Wir hatten nichts zu verlieren, keinen Druck, und haben uns nicht beeindrucken lassen, dass die Italienerinnen auf dem Papier die bessere Mannschaft sind.“ Das wurde belohnt. Von Beginn an waren die deutschen U19-Juniorinnen das überlegenere Team auf dem Feld. Zwar gestalteten sich die Ballwechsel offen, doch die wichtigen Punkte konnten auf dem Konto der Deutschen verbucht werden.

Im ersten Satz mussten die Italienerinnen mit einem zwei-Punkte Rückstand in die erste Auszeit gehen und diesen Rückstand konnten sie auch bis zum Ende des Satzes nicht aufholen. „Es war ein gutes Spiel von beiden Seiten“, sagte Bundestrainer Han Abbing. „Doch mein großes Vertrauen in die Mannschaft hat sich bestätigt und es hat sich gezeigt, dass wir auch einen Favoriten wie Italien schlagen können.“

Morgen findet für das deutsche Team das letzte Vorrundenspiel gegen Polen statt. „Wir packen den Sieg heute in unseren Rucksack und nehmen ihn mit“, so Schwabe. „Morgen gegen Polen das ist der wichtigste Tag, denn es geht um die Platzierungen und wir wollen unbedingt gewinnen, um in das Halbfinale zu kommen.“


Nach diesem Spieltag liegt Italien mit 9:3 Sätzen weiterhin auf Platz eins, gefolgt von Deutschland mit 10:4 Sätzen. Auf Platz drei liegt die Slowakei mit 10:6 Sätzen, vor der Türkei mit 6:8 Punkten. Den fünften Platz belegt Polen mit 4:9 Sätzen, und auf Platz sechs liegen die Ungarinnen mit 0:12 Sätzen.

Am letzten Tag der Vorrunde treffen heute (8.September) um 15:00 Uhr Deutschland auf Polen. Gewinnen die Deutschen zwei Sätze gegen Polen, so stehen sie sicher im Halbfinale und spielen ab Samstag (11.September) in Nis um die Plätze 1-4. In der zweiten Begegnung um 17:30 Uhr treffen Italien und die Slowakei aufeinander, bevor um 20:00 Uhr die Türkei gegen Ungarn spielt.

Alle Infos zur U19-EM

Quelle: Gesa Katz, DVV



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan