headerphoto

Platz 2 und 5 beim Bundespokal Süd in Neutraubling

Vom 22.-24.10.2010 nahmen die VLW-Kader U15 (w) und U16 (m)am Bundespokal in Neutraubling teil. Die Jungs erspielten sich einen hervorragenden zweiten Platz, die Mädels gelang nach Tiebreak der 5. Platz. Sieger des Bundespokals Süd 2010 wurde bei den Mädchen Hessen, bei den Jungen Bayern.

Ergebnisse Bundespokal Süd 2010
Jungen
1. Bayern
2. Württemberg
3. Sachsen
Saarland
5. Hessen
6. Rheinland-Pfalz
7. Nordbaden
8. Südbaden
9. Thüringen

Mädchen
1. Hessen
2. Nordbaden
3. Saarland
Bayern
5. Württemberg
6. Südbaden
7. Sachsen
8. Thüringen
9. Rheinland-Pfalz




Bericht Jungen: Wertvolle Erfahrungen und eine Silbermedaille



Bericht - Mädchen: Viel Teamgeist und Potenzial

Mit einem ordentlichen aber auch vom Turnierverlauf etwas unglücklichen 5. Platz kehrten die Mädchen des VLW aus dem bayerischen Neutraubling zurück. Eine frühe Anreise am Freitag ermöglichte noch ein Aufwärmtraining in der Spielhalle und der Turnierplan bestimmte noch beide Vorrundenspiele an diesem Freitag. Der Auftaktgegner war Nordbaden und nach beiderseitig nervösem Beginn fingen sich die Württembergerinnen als Erstes und gewannen 2:0 (26:24, 25:17).
Der nächste Gegner kam aus Hessen und der spätere Turniersieger hatte die überragende Angreiferin in ihren Reihen, welche im ersten Satz kaum zu stoppen war. Trotzdem gewannen die Mädchen um Kapitän Kathrin Keller nach großem Kampf den ersten Satz, mussten den 2. Satz jedoch nach einem verschlafenen Start abgeben. Im Tie-Break verloren die VLW-Mädels 13:15.
Somit musste im Überkreuz-Spiel am Samstag zunächst Thüringen geschlagen werden. Trotz verkrampftem und sehr unbeweglichem Spiel wurde mit 2:0 sicher gewonnen (25:19, 25:16).
In der Zwischenrunde war zunächst Bayern und danach Saarland der Gegner.
Gegen Bayern zeigten die Mädchen das beste Spiel des Turniers. Sehr aufmerksam in Block und Feldabwehr und mit klugen und druckvollen Aufschlägen wurde der 1. Satz gewonnen. Die Bayern steigerten sich jedoch und glichen aus. Wieder musste ein Tie-Break herhalten und dieser endete 14:16.
Doch die Dramatik steigerte sich im Spiel gegen Saarland noch, denn auch hier entschied der 3. Satz. Nach 2 eigenen Matchbällen verlor man mit 15:17, womit das Halbfinale knapp verpasst wurde. Leider konnten die VLW-Mädels in diesem Spiel nicht an die Leistung gegen Bayern anknüpfen und so saß der Frust tief und es flossen auch ein paar Tränen der Enttäuschung.
Am Sonntag fand das abschließende Spiel um Platz 5 gegen Südbaden statt. Nach 2:8 im ersten Satz kamen die Mädchen in Fahrt und mussten zwar den 1. Satz (22:25) kanpp abgeben, aber dominierten den 2. Satz (25:14) nach Belieben. Im 3. Satz erneut ein Krimi, jedoch dieses Mal mit dem besseren Ende für Württemberg (15:13).
Insgesamt bleibt die Erkenntnis, daß die Mädchen viel Teamgeist zeigten und auch außerhalb des Feldes sich sehr diszipliniert verhielten.

Das Potential, welches in der Mannschaft steckt zeigt auch die Tatsache, daß folgende 4 Spielerinnen für die Bundeskadersichtung im November in Kienbaum durch Bundestrainer Stefan Bräuer nominiert wurden:
Victoria Bura
Carolin Heininger
Sarah Thiele
Rebekka Hieber

Hierzu meine Glückwünsche und viel Erfolg bei dem Lehrgang.

Außerdem spielten für den VLW:
Ida Bochert, Carla Ambrosius, Franziska Arendt, Jasmin Belguendouz, Sarah Rosner, Valerie Wlk, Leonie Welsch, Kathrin Keller
Rainer Eichhorn



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan