headerphoto

DVL: Vorschau auf die Frauen-Bundesliga als ePaper

Lange, unendlich lange haben sich die Fans, Spielerinnen und Macher der Frauen-Bundesliga gedulden müssen, doch jetzt geht es endlich los: Am 20. November startete die 1. Liga der Frauen in die Spielzeit 2010/2011. Den Auftakt macht die vorgezogene Partie zwischen dem SC Potsdam und dem Zurich Team VC Olympia Berlin. Am Mittwoch, 24. November findet dann der komplette erste Spieltag statt.

Um sich auf die Saison einstimmen zu können, erwartet Fans, Medien und Partner ein neuer Service der Deutschen Volleyball-Liga. Wie schon zum Saisonstart der Männer finden Sie auf der Liga-Website www.volleyball-bundesliga.de ab sofort eine 58-seitige Vorschau auf die 1. Liga Frauen als kostenloses ePaper. Mit vielen Daten, Terminen und Informationen rund um die 15 Teams. Dazu eine Vorschau auf das Treiben in der höchsten deutschen Spielklasse. Als Titelverteidiger gehen die Roten Raben Vilsbiburg ins Rennen, und dabei wollen sie natürlich am Ende die Nase vorn haben, wie Raben-Spielführerin Nadja Jenzewksi im Interview sagt: „Von uns ist wie immer viel zu erwarten.” In der letzten Saison hatten sich Vilsbiburg und der 1. VC Wiesbaden bis zum letzten Spieltag ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert. Die Meisterschale ging an Vilsbiburg, weil sie gegenüber den punktgleichen Hessinnen das bessere Satzverhältnis hatten.

In der neuen Saison wird der Titel erst nach den Play-off-Halbfinals und -Finals vergeben. Die ersten Vier nach der Normalrunde erreichen die Play-offs und da insgesamt acht Erstligisten die Teilnahme an dieser Runde als Saisonziel angegeben haben, wird es ein dichtes Gedrängel um die beste Ausgangsposition geben.

Zumal einer aus dem Kreis der Anwärter ausschert. Das ist der Dresdner SC, Pokalsieger 2010 und Gewinner des europäischen Challenge Cups. Aus dem Lager der Sachsen wird die unmissverständliche Botschaft gesendet: „Wir wollen Meister werden.” Dem hält Raben-Manager Klaus-Peter Jung-Kronseder entgegen: „Damit haben wir einen Favoriten und nicht wir müssen diese Rolle ausfüllen.”

Auch am unteren Tabellenende wird es garantiert spannend. Drei Teams steigen nach der Saison ab. Das Zurich Team VC Olympia Berlin wird es nicht sein, da es wieder außer Konkurrenz in der höchsten deutschen Spielklasse mitmischt. Bleiben noch sechs aus dem 15er-Feld, die sich Sorgen um den Klassenverbleib machen müssen.

In der Vorschau werden außerdem Informationen zum DVV-Pokal, den Europapokal-Wettbewerben und der Imagekampagne „Echte Menschen. Echte Stars.” der Deutschen Volleyball-Liga geboten. Und jede Menge interessanter Zahlen. Wussten Sie beispielsweise, dass 79 der 182 Spiele der Saison 2009/2010 schon nach drei Sätzen entschieden waren, mit 45 Siegen für die Gastgeber und 34 für die Gäste? Oder dass das längste Spiel erst nach 137 Minuten beendet war? Mit einem Klick auf www.volleyball-bundesliga.de/1blfvorschau können Sie schnell in die Bundesliga der Frauen eintauchen und sind aktuell informiert.

PM/DVL



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan