headerphoto

Playoff-Viertelfinals: Friedrichshafen weiter, Rottenburg raus

Für die Bischofstätter ist die Bundesliga-Saison 09/10 beendet. Mit einem 0:3 verloren sie auch die zweite Party gegen SCC Berlin. Die Berliner müssen nun im Halbfinale gegen die nächste Württemberger Konkurrenz kämpfen: Der VfB Friedrichshafen setzte sich 3:1 gegen die Bottroper Jungs durch.

Rottenburg unterliegt Berlin

Playoffs - Viertelfinale: EnBW TV Rottenburg – SCC Berlin 0:3 (19:25, 16:25, 22:25)


Saisonziel übertroffen, Sensation verpasst – der EnBW TV Rottenburg schlug sich zwar achtbar beim Heimspiel gegen den europäischen Topclub SCC Berlin, konnte aber die deutliche Niederlage im Playoff-Viertelfinale der Volleyball-Bundesliga nicht verhindern. Wie im Hinspiel unterlagen die Rottenburger mit 0:3, doch die 1600 Fans in der Tübinger Paul Horn-Arena sahen ein hochklassiges Spiel mit einigen sensationellen Ballwechseln. So war es ein versöhnliches Saisonfinale und die Fans feierten ihren EnBW TV Rottenburg mit Standing Ovations.

Voraussichtlich wird die tolle Saison mit dem Einzug in den europäischen Wettbewerb gekrönt, denn in den Playoffs konnte sich kein Team von den hinteren Rängen am EnBW TV Rottenburg vorbeischieben. Damit reicht der 5. Platz zum erstmaligen internationalen Auftritt der Rottenburger.

„Eine unglaubliche Saison“, sagte Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger in seinem Schlusswort an die Fans.

(PM/TVR)




Friedrichshafen steht im Halbfinale

Playoffs - Viertelfinale: RWE Volleys Bottrop - VfB Friedrichshafen 1:3 (16:25, 20:25, 25:22, 20:25)


Der VfB Friedrichshafen steht zum 15. Mal in Folge im Halbfinale der Play-offs um die Deutsche Volleyball-Meisterschaft. Nach dem 3:1-Sieg im Viertelfinal-Hinspiel bezwangen die Häfler die RWE Volleys Bottrop im Rückspiel mit 3:1 (25:16, 25:20, 22:25, 25:20). Bester Punktesammler der Partie war Friedrichshafens Georg Grozer mit 26 Zählern.

„Das war eng – zumindest im dritten Satz“, sagte VfB-Trainer Stelian Moculescu. „Wir haben teilweise schon ganz ordentlich gespielt. Wenn man in so einem Viertelfinale in einem Großteil der Sätze nicht mehr als 20 Punkte zulässt, kann man nicht viel meckern.“ Grozer ärgerte sich über den Satzverlust: „Da haben wir ein bisschen nachgelassen. Das aber können wir uns nicht erlauben. In den Play-offs dürfen wir keine Sekunde nachlassen.“

Im Halbfinale, das nach dem Modus „Best of five“ ausgetragen wird, trifft Friedrichshafen nun auf den SCC Berlin. Gespielt wird am 7. April in Friedrichshafen, am 10./11. April in Berlin und am 14. April in Friedrichshafen. Die Entscheidungsspiele fänden am 17./18. April in Berlin und am 21. April in Friedrichshafen statt.

(PM/VfB)



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan