headerphoto

Olympia Quali (F): Tzscherlich muss passen / Gäste treffen ein

Kerstin Tzscherlich muss passen - Heike Beier übernimmt Libero-Position - Dominice Steffen nicht dabei - Gäste-Teams rücken an - Angelina Grün im Fernsehen - täglich neue Schlagzeilen von der bevorstehenden Olympia Qualifikation der Frauen in Halle. Und in einer Woche wissen wir, ob die deutschen Frauen beim Einzug in Peking 2008 dabei sein werden ...

Kerstin Tzscherlich muss passen - Heike Beier übernimmt Libero-Position

Es wäre wahrlich ein Wunder gewesen: Stamm-Libero Kerstin Tzscherlich (Dresdner SC) kann bei der europäischen Olympia-Qualifikation in Halle/Westfalen vom 15. bis 20. Januar nicht mitmachen. „Die Zeit nach der Knie-Operation am 27. Dezember zum Turnier war einfach zu kurz,obwohl der Heilungsprozess sehr gut läuft“, so Physiotherapeut Patrick Rissler. Bundestrainer Giovanni Guidetti vertraut nun auf die Annahme- und Abwehrkünste der Außenangreiferin Heike Beier (Dresdner SC), die den wichtigen Libero-Part übernehmen wird. Für die 24-Jährige kein Problem, zumal sie Beistand von Tzscherlich erhält, die trotz ihres Nicht-Mitwirkens bei der Mannschaft bleibt und meint: „Das schaffen die Mädchen auch ohne mich.“

Dominice Steffen nicht dabei

Die Entscheidung ist gefallen und fiel Bundestrainer Giovanni Guidetti schwer: Diagonalangreiferin Dominice Steffen (NA.Hamburg) wurde als letzte Spielerin aus dem Kader gestrichen, die Hamburgerin fuhr bereits am heutigen Morgen mit der Bahn zu ihrem Verein.
Guidetti entschied sich für die „Defensiv-Variante“ mit dem zweiten Libero Linda Dörendahl (Schweriner SC). „Das war sehr schwer für mich, weil Dominice sehr gut trainiert und sich enorm verbessert hat. Ich wollte aber mit Linda die Annahme und Abwehr stärken, deswegen habe ich mich für sie entschieden“, begründete Guidetti seine Wahl.

Die Gäste-Teams rücken an

Nach und nach trudeln sie ein, die sieben ausländischen Teams, die allesamt ein Ziel haben: den Turniersieg bei der Olympia-Qualifikation im GERRY WEBER STADION in Halle/Westfalen - gleichbedeutend mit dem Olympia-Ticket für Peking. Polen und die Niederlande erreichten den Austragungsort am gestrigen Sonntag als Erste, Weltmeister Russland und Außenseiter Rumänien trafen gestern Abend ebenfalls ein. Am heutigen Montag rücken die Teams aus Kroatien, der Türkei und Serbien an – alle haben einen Tag vor Turnierbeginn die Möglichkeit, das erste Mal in der Wettkampfhalle zu trainieren und sich an die Gegebenheiten zu gewöhnen.
Am Abend, beim sogenannten Technical Meeting, müssen alle Mannschaften den endgültigen 12-er Kader bekannt geben.

Der deutsche 12-er Kader steht indessen bereits fest:
Kathleen Weiß, Linda Dörendahl (beide Schweriner SC), Heike Beier, Corina Ssuschke (beide Dresdner SC), Tanja Hart (z.Zt. ohne Verein), Kathy Radzuweit (Imola/ITA), Angelina Grün (Bergamo/ITA), Christiane Fürst (Pesaro/ITA), Hanka Pachale (Perugia/ITA), Cornelia Dumler (Ostiano/ITA), Margareta Kozuch (Sassulo/ITA), Atika Bouagaa (Istanbul/TUR)

Aktuelle Infos unter: www.volleyball2008.de

(Quelle: DVV & GerryWeberStadion)



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan