headerphoto

Champions League im Fernsehen

Am Mittwoch (12. Januar, 19.15 Uhr) empfangen die Häfler Champions-League- Sieger und Klub-Weltmeister Trentino BetClic (Italien) zum letzten Vorrundenspiel in der 2011 CEV Champions League und wollen dabei doch noch den Einzug in die zweite Runde schaffen. Das SWR-Fernsehen und der ARD Digital-Kanal EinsPlus bringen Zusammenfassungen vom Spiel

Sport extra
Volleyball Champions League:
VfB Friedrichshafen – Trentino BetClic (ITA)
12. Januar 2011 von 0.30 – 1 Uhr
(in der Nacht vom 12. auf den 13.1.2011) im SWR Fernsehen

ARD Digital-Kanal EinsPlus
Zusammenfassung VfB Friedrichshafen – Trentino BetClic (ITA)
13.01.2011 von 17.15 - 18.45 Uhr

(Quelle: SWR)



CEV Champions League - Alles ist möglich

Dieses Spiel ist zweifellos der Höhepunkt: Wenn der VfB Friedrichshafen am Mittwoch (12. Janaur, 19.15 Uhr) Trentino BetClic (Italien) zum letzten Vorrundenspiel in der 2011 CEV Champions League empfängt, geht es für den Meister um alles. Vom ersten Ausscheiden in der Vorrunde und dem Abschied von der internationalen Bühne, der Qualifikation für den CEV Cup bis zum Erreichen der zweiten Champions-League-Runde ist alles möglich. „Es kommt zum Showdown“, sagt VfB-Trainer Stelian Moculescu. „Für uns ist das ein Endspiel.“

In der Vorrundengruppe D sind einen Spieltag vor Schluss die Plätze eins und zwei bereits an PGE Skra Belchatow (Polen) und Trento vergeben. Da Belchatow im letzten Vorrundenspiel den sieglosen Gruppenletzten Remat Zalau (Rumänien) empfängt, dürfte dem polnischen Meister Rang eins kaum noch zu nehmen sein. Trento muss auf einen Ausrutscher Belchatows hoffen und Friedrichshafen schlagen, um seinerseits noch Erster zu werden.

Da der VfB nicht mehr den ersten oder zweiten Gruppenplatz erreichen kann, besteht nur noch die Chance, sich als bester Dritter für die zweite Runde der Champions League zu qualifizieren. Dabei würde dem VfB Friedrichshafen ein 3:0- oder 3:1-Sieg gegen Trento am meisten helfen. Auch eine 2:3-Niederlage aber könnte noch reichen. In jedem Fall und damit auch bei einem 3:0 sind die Häfler vom Ausgang der Spiele in den Gruppen B und C abhängig.

Klar dagegen ist: Um gegen Trento überhaupt eine Siegchance zu haben, muss das VfB-Team sein bestes Volleyball zeigen. Der amtierende italienische Pokalsieger gilt als das beste Team der Welt und hat in den vergangenen beiden Jahren sowohl die Champions League als auch die Klub-Weltmeisterschaft gewonnen. Im Außenangriff verfügen die Italiener mit dem Bulgaren Matey Kaziyski und dem Kubaner Osmany Juantorena über zwei herausragende Spieler.

„Wir müssen an unserer obersten Grenze spielen. Im Vergleich zum Spiel gegen den SCC muss jeder noch mal einen Tick drauflegen“, sagt Moculescu und fordert, volles Risiko verbunden mit einer ordentlichen Portion Mut an den Tag zu legen. „Wir müssen schon mit dem Aufschlag viel Druck machen. Wenn Trento aus einer guten Annahme heraus spielen kann, sind sie uns überlegen.“

Beendet der VfB die Vorrunde nicht als Bester aller sechs Gruppendritten, winkt als Trostpflaster die Teilnahme am CEV Cup. Vier Gruppendritte qualifizieren sich für diesen Wettbewerb, wo sie in einer Challenge Round auf die vier Viertelfinalsieger treffen. Nur als schlechtester Vorrundendritter wäre Friedrichshafen ganz aus dem Rennen. Diesem Gedanken jedoch möchte man am Bodensee keinen Platz einräumen. „Es gibt eine kleine Chance“, sagt Moculescu. „Und die wollen wir nutzen.“



So kann der VfB weiterkommen

Da der VfB nicht mehr den ersten oder zweiten Gruppenplatz erreichen kann, besteht nur noch die Chance, sich als bester Dritter für die zweite Runde der 2011 CEV Champions League zu qualifizieren. Dabei würde dem VfB Friedrichshafen ein 3:0- oder 3:1-Sieg im Heimspiel gegen Trentino BetClic (Italien) am meisten helfen. Eine 2:3- Niederlage aber könnte auch noch reichen.

Siegen die Häfler mit 3:0 oder 3:1, erhalten sie dafür drei Punkte und kommen auf 10 Punkte und 11:10 beziehungsweise 11:11 Sätze. Um bester Dritter zu werden, ist der VfB in diesem Fall auf Siege – egal in welcher Höhe - von Cuneo gegen Teruel in Pool B und Bled gegen Jastrzebski Wegiel oder Piräus gegen Budva in Pool C angewiesen.

Gewinnt Friedrichshafen mit 3:2, stehen 9 Punkte und 11:12 Sätze zu Buche. Dann müssten Cuneo und Bled mit 3:0 oder 3:1 siegen und damit keinen Punkt abgeben. Piräus müsste zudem – egal in welcher Höhe – gegen Budva gewinnen. Teruel bliebe dann bei 7 und Jastrzebski Wegiel bei 8 Punkten. Budva käme maximal auf 8 Punkte. Der VfB wäre also besser.

Verliert der VfB mit 2:3, kommt der Meister auf 8 Punkte und 10:13 Sätze. Das würde bedeuten: Cuneo und Piräus müssten mit 3:0 oder 3:1 siegen. Teruel und Budva hätten damit weiterhin 7 Punkte. Das Ergebnis der Partie Bled gegen Jastrzebski Wegiel wäre irrelevant, da Jastrzebski Wegiel dann als Zweiter qualifiziert wäre.

PM/VfB



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan