headerphoto

LSV: Daniel Riedl mit Nachwuchstrainerpreis ausgezeichnet!

Melanie Kirchner (Kirchzarten), Dieter Maute (Albstadt), Daniel Riedl (Stuttgart), Milena Nolte (Ulm) und Erna Schwarz (Heilbronn) heißen die Preisträger des LSV-BARMER GEK-Trainerpreises. Sie wurden am Dienstagabend im SpOrt Stuttgart für die herausragenden sportlichen Erfolge der betreuten Athleten in Einzel- und Mannschaftssportarten sowie ihre ausgeprägte Fachkompetenz und Vorbildfunktion während ihrer Trainertätigkeit geehrt.

Foto
Wurde am 25.01.2011 vom LSV für seine vorbildliche Trainerarbeit gelobt: Volleyballtrainer Daniel Riedl (2. v.links) / Foto: Michael Weber

Der Preis des „Lebenswerks“ ging an Milena Nolte aus Ulm, die bereits im Jahr 2000 Preisträgerin war. Neben zahlreichen WM- und EM-Teilnahmen hat sie unzählige Deutsche Meisterinnen im Jugend- und Schülerbereich herausgebracht und war jahrelang am Ulmer Leistungszentrum tätig. Nolte gehört somit zum auserwählten Kreis der Personen, die den Trainerpreis mehrmals erhalten haben.

„Trainer des Jahres 2010“ wurde Dieter Maute. Der Diplom-Sportlehrer und A-Trainer ist Bundes- und Landestrainer des LSV im Kunstradsport. Zudem leitet er das vom LSV ausgezeichnete „Regionale Spitzensportzentrum“ in Albstadt. „Ich sehe mich als Partner und Berater für meine Sportler“, begründete Maute seinen Erfolg als Trainer. Schon sein Vater Manfred hatte 1997 und 2008 den Trainerpreis gewonnen und war in dieser Sportart ebenfalls Landestrainer des LSV.

„Die Arbeit mit Menschen im Sport motiviert mich“, so die Preisträgerin in der Kategorie „Trainerin des Jahres 2010“ Melanie Kirchner (Kirchzarten). Sie wurde für ihr herausragendes Engagement im Ski nordisch/Behindertensport geehrt. Die Diplomsportlehrerin feierte zahlreiche Erfolge mit ihren Athleten, unter anderem hat sie wesentlich zur Goldmedaille von Willi Brem bei den Paralympischen Spielen 2010 beigetragen.

Als besten „Nachwuchstrainer“ wählte die Jury Daniel Riedl. Der Volleyballtrainer zeichnet sich vor allem durch seinen vorbildlichen Einsatz an der Eliteschule des Sports aus und betreut zudem ein Regionalligateam.

Erna Schwarz (Heilbronn) erhielt den „Sonderpreis der Jury“ für ihr über 50-jähriges Engagement im Rollkunstlauf. Sie gilt als eine der erfolgreichsten nationalen und internationalen Rollkunstlauf-Trainerinnen.

LSV-Präsident Dieter Schmidt-Volkmar überreichte gemeinsam mit den Vertretern der Barmer GEK die Preise und lobte die Preisträger für Ihre Arbeit: „Die Preisträger haben sich in besonderem Maß engagiert und sich den Preis verdient. Der Leistung dieser Trainer gebürgt hohe Anerkennung.“

Die BARMER GEK sponsert den auf insgesamt 10.000 Euro dotierten Preis, den der LSV zum 15. Mal vergab. „Trainer sind die Basis um Sport aber auch Bewegung richtig zu lernen. Richtige Bewegung ist der Schlüssel für ein gesünderes Leben und hilft unserer Gesellschaft gegen die vielen Verlockungen des Alltags zu bestehen,“ erläuterte Harald Müller, Landesgeschäftsführer der BARMER GEK Baden-Württemberg, das Engagement. SWR-Sportchef Michael Antwerpes (Stuttgart) moderierte die Trainerpreisverleihung. „Mit dem Preis möchten wir die hervorragende Arbeit der Trainer im Land anerkennen, die maßgeblich für Spitzenleistungen der Athleten verantwortlich sind.“, betonte Rainer Hipp, Hauptgeschäftsführer des LSV.

PM/LSV

Bilder zur Veranstaltung



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan