headerphoto

World League 2011 (M): In Bremen, Berlin und Stuttgart

Regional gerecht verteilt sind die drei Heimauftritte der DVV-Männer in der World League 2011: Auf den ersten Heimspiel-Doppelpack können sich Fans in Bremen (Bremen Arena am 17.-19. Juni) freuen, dann ist der WM-Siebte Bulgarien zu Gast. Eine Woche später gastiert der Weltranglisten-Zweite Russland in Berlin (Max-Schmeling-Halle am 24./25. Juni), ehe der Abschluss der Vorrunde in Stuttgart (Porsche Arena am 30. Juni/1. Juli) gegen Japan erfolgt.

Vor den drei Heimspielen gastiert die deutsche Mannschaft jeweils auswärts, die World League wird mit dem Auftritt in Varna/BUL (27.-29. Mai) eröffnet.

Die DVV-Männer hatten 2010 ein viel beachtetes Comeback auf der World League Bühne gefeiert und mit 7:5-Siegen (gegen Argentinien, Kuba und Polen) eine bei den vorherigen sechs Teilnahmen noch nie zuvor erreichte Bilanz erzielt. 2011 ist ähnliches avisiert, der nächste logische Schritt wäre die erstmalige Teilnahme an der Finalrunde der World League, die in diesem Jahr in Danzig/POL (6.-10. Juli) stattfindet, meint auch Russland-Profi Jochen Schöps (Odintsovo). „Natürlich wäre die erstmalige Teilnahme an der Finalrunde eine super Sache. Doch dazu müssen wir in unserer Vorrundengruppe sehr gut spielen, denn mit Bulgarien und Russland haben wir zwei „Volleyballriesen“ in unserer Gruppe, und Japan ist ein Gegner, der sehr attraktiven Volleyball zeigt und schon lange in der World League spielt.“ Vor allem die beiden europäischen Gegner gelten als absolute „Schwergewichte“ in der Szene und wollen ebenfalls in Polen um den Titel schmettern, Bulgarien ist zudem Gegner in der EM-Vorrunde im September. Gegen diese Hochkaräter muss Team Deutschland punkten, ehe in den letzten Heimspielen gegen Japan das Finalticket gelöst werden soll. Nur der Gruppenerste und –zweite qualifizieren sich für die Finalrunde, die erstmals seit längerer Zeit wieder mit acht (statt sechs) Teams bestritten wird.

Stuttgart und Berlin erwiesen sich bereits 2010 als hervorragendes Pflaster für die Mannschaft von Bundestrainer Raúl Lozano, denn die Partien gegen Europameister Polen und den Weltranglisten-10. Argentinien wurden allesamt gewonnen. Neu dabei ist der Standort Bremen, der in der Vergangenheit für sein Bremer Frauen-Turnier (22 Jahre lang) bekannt war und in der jüngeren Vergangenheit wieder mit mehreren Länderspielen aufwartete.

Für die deutschen Volleyball-Fans besteht somit die Möglichkeit, Team Deutschland zumindest an einem der Standorte zu unterstützen: Für den Norden (Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen) bieten sich die Spiele in Bremen an, der Osten (Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt) ist für die Berlin-Partien prädestiniert und eine Reise nach Stuttgart ist für den Süden (Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland) gut erreichbar.

Die Vorrundengruppen
Gruppe A: Brasilien, Polen, USA, Puerto Rico
Gruppe B: Russland, Bulgarien, Deutschland, Japan
Gruppe C: Serbien, Argentinien, Finnland, Ägypten
Gruppe D: Kuba, Italien, Frankreich, Südkorea

Spielplan DVV-Männer
27.-29.05.2011: Bulgarien – Deutschland in Varna
03.-05.06.2011: Russland – Deutschland in Kaliningrad
10.-12.06.2011: Japan – Deutschland in Koshigaya
17.-19.06.2011: Deutschland – Bulgarien in Bremen (Bremen Arena)
24./25.06.2011: Deutschland – Russland in Berlin (Max-Schmeling-Halle)
30.06./01.07.2011: Deutschland – Japan in Stuttgart (Porsche Arena)

Quelle: DVV



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan