headerphoto

Bundesliga News 2010-2011 VfB bleibt weiter Top

Nach dem Ausscheiden aus dem Europapokal hat der VfB Friedrichshafen umgehend wieder Fuß gefasst in der Bundesliga. Beim Schwabenderby Häfler gegen Bischofstädter wichen sie keinen Zentimeter und sackten mit einem 3:0 die Punkte ein. Bei den Damen lief es ebenfalls gut. Die Stuttgarterinnen siegten im westfälischen Münster souverän mit 3:0, die Biberacherinnen konnten ebenfalls einen Sieg einstreichen.

Foto
Schwabenderby am Bodensee: Rottenburgs Coach Hans Peter Müller-Angstenberger gratulierte Friedrichshafens Trainer Stelian Moculescu zum klaren Sieg (Foto: Günter Kram)

1. Bundesliga (Herren)
12.02.2011 19.30 Uhr VfB Friedrichshafen – EnBW TV Rottenburg 3:0 (25:17, 25:14, 25:18)
VfB Friedrichshafen weicht keinen Zentimeter
Auch dem TV Rottenburg blieb es verwehrt, dem VfB Friedrichshafen endlich wieder einmal einen Satzverlust zu verpassen. Im Ländle-Derby war der VfB beim 3:0 von der ersten Minute an Herr im Hause. „Die Jungs haben heute Spaß gehabt, zu spielen”, freute sich VfB-Coach Stelian Moculescu, der sich vor Beginn der Partie mit Thilo Späth eingespielt hatte – im Anzug wohlgemerkt. „Es ging darum, nach dem Europapokal wieder in den Tritt zu kommen.” Der TVR blieb dabei oft nur staunender Zuschauer – zu groß war der Respekt vor dem Klassen-Primus, der neben Böhme und nun auch auf Christian Fromm verzichten muss, der sich beim Abschlusstraining am linken Sprunggelenk verletzt hatte. Am Ende musste Rottenburgs Coach Hans Peter Müller-Angstenberger seinem Gegenüber zu einer erstklassigen Vorstellung gratulieren. „Kompliment an den VfB, das Team war nicht bereit, auch nur einen Zentimeter nachzugeben.”


1. Bundesliga (Damen)
13.02.2011 14:30 USC Münster – Smart Allianz Stuttgart 0:3 (16:25, 17:25, 18:25)
Smart Allianz auf Kurs
Durch einen glatten Dreisatzsieg (25:16, 25:17, 25:18) haben die Volleyball-Frauen von Smart-Allianz-Stuttgart ihren Anspruch auf einen der Plätze unter den „Final Four“ in der Bundesliga untermauert. Beim USC Münster zeigte der DVV-Pokalfinalist eine konzentrierte Leistung und kam so zu einem verdienten und nie gefährdeten Auswärtssieg.


2. Bundesliga (Herren)
12.02.2011 15:30 Uhr Volley YoungStars - GSVE Delitzsch 3:1 (22:25, 26:24, 25:18, 26:24)
12.02.2011 TV Rottenburg II - ASV Dachau 3:0 (25:15 / 25:20 / 25:16)
13.02.2011 TV Rottenburg II – VolleyYoungStars 1:3 (25:27 / 22:25 / 28:26 / 23:25)
Erfolgs- und Abstiegskurse ...
Die Siegesserie der Volley YoungStars Friedrichshafen reißt nicht ab: Am Samstag machten die jungen Häfler ihrem Trainer Adrian Pfleghar gegen den GSVE Delitzsch das sportlich wohl schönste Geschenk. 3:1 (22:25, 26:24, 25:18, 26:24) gewannen sie in der ZF Arena gegen den Tabellenzweiten. Am Sonntag (13. Februar) dann durfte sich YoungStars-Geburtstagskind Jonas Hoffmann über einen 3:1 (27:25, 25:22, 26:28, 25:23) Sieg gegen den TV Rottenburg II freuen.
Die Rottenburger Jungs indes waren nicht so froh. Nach einem klaren 3:0 gegen Dachau, bedeutet der Spielverlust gegen die VolleyYoungStars auch ein weiterer Punkteverlust. Ein Abstieg der Bischofstädter wird kaum noch zu vermeiden sein.


2. Bundesliga (Damen)
13.2.2011 16.00 Uhr TG Bad Soden - TG Biberach 2:3 (19:25 / 22:25 / 25:22 / 27:25 / 10:15)
Spiel, Kampf und endlich auch der erhoffte Sieg
Nach zwei glücklosen und enttäuschenden Spielen hat es am Sonntagnachmittag endlich wieder geklappt mit einem Sieg in der Bundesliga. In einer kampfbetonten und spannenden Partie gegen die TG Bad Soden lagen die Biberacherinnen mit dem disziplinierteren Spiel bereits 2:0 (25:19, 25:22) nach Sätzen in Führung, bevor Bad Soden besser ins Spiel fand. Durchgang drei ging nach zeitweise deutlicher Führung am Ende trotz Abschlussschwächen mit 25:22 an die Gastgeberinnen. Schwächen darin, den Sack zuzubekommen zeigte danach auch die TG in bekannter Manie, die im vierten Abschnitt ein 24:21 nicht nutzen konnte und am Ende mit 25:27 unterlag. Dennoch schob man die Gedanken an die vergebenen Chancen in den letzten Begegnungen im fünten Satz beiseite, ließ sich in einem turbulenten Schlußteil nicht stoppen und durfte nach 115 Minuten das 15:10 und damit den 3:2 Sieg feiern.



Vorschau

1. Bundesliga (Herren)
16.02.2011 19.30 Uhr RWE Volleys Bottrop – VfB Friedrichshafen
16.02.2011 20:00 Uhr EnBW TV Rottenburg – NETZHOPPERS KW-Bestensee
19.02.2011 19.30 Uhr VfB Friedrichshafen – CV Mitteldeutschland

1. Bundesliga (Damen)
16.02.2011 19:30 Uhr Smart Allianz Stuttgart - Köpenicker SC Berlin
19.02.2011 19:30 Uhr Smart Allianz Stuttgart - VfB Suhl

2. Bundesliga (Herren)
19.02.2011 20.00 Uhr TSV Grafing – TV Rottenburg II
20.2.2011 16.00 Uhr TG 1862 Rüsselsheim - VYS Friedrichshafen

2. Bundesliga (Damen)
27.2.2011 16.00 Uhr Rote Raben Vilsbiburg II - TG Biberach

DVV-Pokal - Finale
06.03.2011 Finale Gerry Weber Stadion in Halle/Westf.
Finale Frauen: Smart Allianz Stuttgart - VfB Suhl
Finale Männer: VfB Friedrichshafen - Generali Haching



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan