headerphoto

Gehörlosen EM: Deutscher Damen-Perspektivkader verkauft sich im Viertelfinale teuer

Den Traum von einer Medaille mussten die deutschen Damen heute mit einer 0:3 (20:25, 20:25, 19:25) Niederlage aufgeben, aber damit hatte auch niemand gerechnet. Der DGS kann sich glücklich schätzen, ein solches Team für die Zukunft aufzubauen.

Verlässliche Kämpferinnen und Motivationskünstlerinnen wie Sabine Flohr und Doris Bednarek dazu die 15-Jährige Zuspielerin Nelly Steinbach, die ihre Sache hier bisher so gut gemacht hat und eine sehr gute Libera Inga Ragutt machen Hoffnung für die nächsten Jahre. Und natürlich der Kampfgeist im gesamten Team, der sich besonders im zweiten Satz beim Rückstand von 11:19 zeigte, als die Damen noch auf 17:19 herankamen. Es war dann die Erfahrung und Cleverness des Gegners, die Spiel entscheidend waren. Die Weißrussinnen machen kaum eigene Fehler, schlagen brutal gut auf und warten nur auf die Fehler des Gegners. Trotz des 0:2 Rückstandes kämpften die Deutschen weiter, lagen schon 5:10 im dritten Satz zurück, kämpften sich auf 15:16 heran, waren aber am Ende der Aufgabe nicht gewachsen. Zu viele Dankebälle wurden einfach verschenkt.

Die Damen spielen nun um die Plätze 5-8, am Freitag um 09:30 Uhr voraussichtlich gegen die Niederlande.

Bericht: Sabine Grajewski



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan