headerphoto

Marko Beens wird neuer Geschäftsführer der Deutschen Volleyball-Liga

Die Deutsche Volleyball-Liga hat einen neuen Geschäftsführer. Marko Beens heißt der Nachfolger des bisherigen Amtsinhabers Thorsten Endres, der als Administrative Director zum Europäischen Volleyball-Verband in Luxemburg wechselt. „Mit Marko Beens haben wir einen Mann gefunden, der gleich drei Säulen in sich trägt”, sagt Michael Evers, Vorsitzender der Deutschen Volleyball-Liga. „Er kennt die Arbeit im Verein, in der Liga und im Verband. Das ist eine perfekte Mischung für unser Anforderungsprofil.”

Der 41-jährige Beens wechselt aus dem Lager der Basketballer zu den Volleyballern. Seit 2002 ist er Manager und seit 2003 Geschäftsführer der Artland Dragons aus Quakenbrück in der 1. Basketball-Bundesliga, seit fünf Jahren ist er auch Vizepräsident der AG Basketball-Bundesliga mit Sitz in Köln. Beens freut sich auf die neue Herausforderung: „Volleyball ist unglaublich populär, sehr verbreitet und akzeptiert. Fast jeder hat doch schon mal irgendwie und irgendwo Volleyball gespielt. An der Entwicklung dieses Sports mitwirken zu können, ist äußerst reizvoll.”

Im DVL-Center in Berlin wird sich Beens „zunächst darauf konzentrieren, mich durch einen riesigen Berg an neuen Informationen und Eindrücken zu wühlen, um die Belange der DVL und ihrer fast achtzig Bundesligaklubs zu erfahren.” Beens glaubt, dass die Fußstapfen groß sind, die sein Vorgänger Thorsten Endres hinterlassen wird. „Ich habe in den Gesprächen mit dem DVL-Vorstand schnell gespürt, dass hier tolle Arbeit geleistet wird.”

Sorge vor der Umstellung von Basket- auf Volleyball braucht er nicht zu haben, versichert ihm Michael Evers: „Ich bin Anfang der neunziger Jahre auch vom Handball gekommen und weiß, wie sich so ein Wechsel anfühlt. Aber Marko Beens muss ja nicht die Welt bei uns neu erfinden, sondern kann durch seine Erfahrungen und Sichtweisen frische Impulse setzen.” Für Beens ist es bereits der zweite Sportart-Wechsel: Nach eigener Tanzsport-Karriere arbeitete er sich auch im Basketball in einen neuen Sport ein.

Offen ist, wann Beens seine Arbeit für die DVL aufnehmen wird: „Ich hoffe, dass die Gespräche über meine Vertragsauflösung in Quakenbrück bald abgeschlossen sind und wir den Interessen aller Seiten gleichermaßen gerecht werden können.” Sowohl die Volleyball- als auch die Basketball-Saison beginnen Anfang Oktober.

Marko Beens
Foto: Marko Beens, neuer Geschäftsführer der Deutschen Volleyball-Liga

Quelle:DVL



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan