headerphoto

Bundesliga News 2011/2012 (Frauen): Auswärtsniederlage gegen Hamburg

Nachdem Smart Allianz die ersten zwei Sätze gegen Hamburg gewinnen konnten und den Sieg schon fast vor Augen hatten, drehten die Hamburger noch mal richtig auf und gewannen 3 Sätze in Folge.

VT Aurubis Hamburg – Smart Allianz Stuttgart 3:2 (16:25, 26:28, 25:21, 25:23, 15:10)
Den Krimi der Mittwochrunde schlechthin erlebten die Fans bei VT Aurubis Hamburg, wo Smart Allianz Stuttgart bereits nach zwei Sätzen (25:16, 28:26) auf Erfolgskurs war. Doch dann drehte das Team von Trainer Jean-Pierre Staelens die Partie mit drei Satzgewinnen: 25:21, 25:23 und 15:10.

SC Potsdam – USC Münster 1:3 (22:25, 11:25, 26:24, 23:25)
Vier Sätze benötigte der USC Münster beim SC Potsdam, um nach erst drei Spielen weiter ungeschlagen zu bleiben.

Zurich Team VCO Berlin – VC Wiesbaden 0:3 (25:27, 20:25, 14:25)
Der VC Wiesbaden tat sich auswärts beim VCO Berlin nur im ersten Satz schwer, siegte aber letztlich glatt mit 3:0.

Dresdner SC – Schweriner SC 3:0 (25:21, 25:23, 25:18)
Meister Schwerin musste am Mittwochspieltag beim Dresdner SC ohne die kroatische Nationalspielerin Mira Topic antreten, da diese von ihrem Verband für einen Auswahllehrgang in Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation angefordert wurde. Entsprechend schwer hatte es das Team von Trainer Teun Bujis beim DSC und musste sich nach 84 Minuten Spielzeit mit 0:3 zufrieden geben.

envacom volleys Sinsheim – Rote Raben Vilsbiburg 0:3 (15:25, 16:25, 18:25)
Die Roten Raben Vilsbiburg hatten bei den envacom volleys Sinsheim beim 3:0
keine Probleme.

TSV Bayer 04 Leverkusen – VfB Suhl 0:3 (13:25, 16:25, 21:25)
Der Aufsteiger hatte in eigener Halle ein 0:3 gegen den Gast aus Thüringen kassiert und bleibt ohne Punkt und Satzgewinn Schlusslicht der Liga.

Alemannia Aachen – Köpenicker SC Berlin 3:0 (25:14, 25:20, 25:17)
Alemannia Aachen setzte sich im Heimspiel gegen den Köpenicker SC Berlin beim 3:0 durch.

Am Wochenende steht der letzte Spieltag vor der World-Cup-Pause auf dem Programm. Zu den Knüllern zählt das Duell zwischen Suhl und Hamburg sowie das zwischen Schwerin und Münster. Dresden erwartet Aachen, Wiesbaden den SC Potsdam und Köpenick den Tabellenletzten aus Leverkusen. Das ebenfalls noch sieglose Zurich Team VCO Berlin steht vor der großen Hürde bei den Roten Raben in Vilsbiburg und Stuttgart ist Favorit im Heimspiel gegen Sinsheim.

Die nächsten Termine:
29.10.2011 17:30 Dresdner SC – Alemannia Aachen (Margon Arena)
29.10.2011 19:00 Schweriner SC – USC Münster (ARENA Schwerin)
29.10.2011 19:00 VC Wiesbaden – SC Potsdam (Sporthalle Am 2. Ring)
29.10.2011 19:00 Köpenicker SC Berlin – TSV Bayer 04 Leverkusen (Sporthalle Hämmerlingstraße)
29.10.2011 19:30 VfB Suhl – VT Aurubis Hamburg (Sporthalle Wolfsgrube)
29.10.2011 20:00 Rote Raben Vilsbiburg – Zurich Team VCO Berlin (Ballsporthalle Vilsbiburg)
30.10.2011 18:00 Smart Allianz Stuttgart – envacom volleys Sinsheim (SCHARRena Stuttgart)



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan