headerphoto

Erstliga-Teams dominieren im Pokal-Achtelfinale der Frauen – Auslosung für das Viertelfinale

Das war eindeutig: Sechs der sieben am Mittwochabend ausgespielten Partien im DVV-Pokal-Achtelfinale der Frauen endeten mit einem 3:0, lediglich einmal gab es einen Satzerfolg für den Verlierer.

VT Aurubis Hamburg II – 1. VC Wiesbaden 0:3 (17:25, 27:29, 18:25) und VT Aurubis Hamburg – Köpenicker SC Berlin 3:0 (25:12, 25:20, 25:19)
Kurzen Prozess machte der VC Wiesbaden mit dem Zweitliga-Nord-Spitzenreiter VT Aurubis Hamburg II durch ein 3:0 (25:17, 29:27, 25:18). Zum Glück der Fans war es nur das Vorspiel für die Erste, die im Anschluss Hamburgs Ehre rettete mit dem 3:0 (25:12, 25:20, 25:19) gegen den Köpenicker SC Berlin.

FCJ Köln – Rote Raben Vilsbiburg 0:3 (18:25, 5:25, 24:26)
Die Roten Raben sind durch ein 3:0 (25:18, 25:5, 26:24) beim FC Junkersdorf Köln in die Viertelfinalrunde des DVV-Pokals eingezogen.

SV Lohhof – Smart Allianz Stuttgart 0:3 (23:25, 9:25, 18:25)
Auch der Titelverteidiger Smart Allianz Stuttgart sorgte beim 3:0 beim SV Lohhof für drei recht unterschiedliche Satzergebnisse: 25:23, 25:9, 25:18.

VV Grimma – Dresdner SC 0:3 (21:25, 21:25, 19:25)
Konstanter spielten dagegen der Sieger der Sachsen- und Westderbys. Der Dresdner SC beendete seine Satzgewinne beim VV Grimma, Tabellenführer der 2. Liga im Süden, mit 25:21, 25:21 und 25:19.

USC Münster – Alemannia Aachen 3:0 (25:15, 25:17, 25:21)
Im Westschlager setzte sich der USC Münster gegen Alemannia Aachen ähnlich glatt durch: 25:15, 25:15, 25:21 hieß es am Ende und sorgte für Verwunderung bei den Trainern. Aachens Coach Stefan Falter musste feststellen, dass „das Spiel mangels fehlender Qualität im Aufschlag und in der Annahme seinen Lauf in die falsche Richtung nahm.” Dagegen befand Münsters Trainer Axel Büring: „Meine Mannschaft hat nach der langen Pause eine so konstant gute Leistung geboten, dass sich die Spielerinnen heute gegenseitig auf die Schulter klopfen dürfen. Gut gemacht.”

Schweriner SC – SC Potsdam 3:1 (20:25, 25:21, 25:15, 25:19)
Das war eindeutig: Sechs der sieben am Mittwochabend ausgespielten Partien im DVV-Pokal-Achtelfinale der Frauen endeten mit einem 3:0, lediglich einmal gab es einen Satzerfolg für den Verlierer. Das Kunststück gelang dem SC Potsdam im Auftaktsatz beim Schweriner SC, danach übernahm der Deutsche Meister die Regie und siegte am Ende mit 3:1 (20:25, 25:21, 25:15, 25:19).

Im Anschluss fand in der ARENA Schwerin die Auslosung der Viertelfinalspiele statt, die am 12. Dezember ausgetragen werden:
USC Münster – Smart Allianz Stuttgart
VC Wiesbaden – Dresdner SC
Schweriner SC – VT Aurubis Hamburg
Sieger VfB Suhl/envacom volleys Sinsheim – Rote Raben Vilsbiburg

Suhl und Sinsheim tragen am Donnerstag, 24. November, ihr Achtelfinal-Duell aus. In jedem Fall stehen sich acht Erstliga-Teams in der zweiten Hauptrunde gegenüber, die im Achtelfinale die Zweit- und Drittligisten aus dem Wettbewerb geworfen hatten.

Am Wochenende geht es gleich weiter, dieses Mal mit einem kompletten Erstliga-Spieltag. Dort gehört zweifelsohne das Duell Schwerin gegen Vilsbiburg am Samstag zu den Toppartien. Die Roten Raben führen nach fünf Spielen als einziges ungeschlagenes Team die Tabelle an, Meister Schwerin liegt auf Platz drei mit vier Siegen und einer Niederlage. In den übrigen Spielen treffen im Berlin-Derby Köpenick und Potsdam aufeinander, Dresden erwartet den VCO Berlin, Suhl den USC Münster. Smart Allianz Stuttgart bekommt es in eigener Halle mit Wiesbaden zu tun, Leverkusen spielt daheim gegen Hamburg.

Termine:
DVV-Pokal Achtelfinale Frauen
24.11.2011 19:30 VfB Suhl – envacom volleys Sinsheim (Sporthalle Wolfsgrube)

Weitere Termine im DVV-Pokalwettbewerb der Frauen
Halbfinale: 29./30. Dezember
Finale: 4. März im GERRY WEBER STADION in Halle/Westfalen

Die nächsten Termine der 1. Liga Frauen
26.11.2011 19:00 Schweriner SC – Rote Raben Vilsbiburg (ARENA Schwerin)
26.11.2011 19:00 Köpenicker SC Berlin – SC Potsdam (Sporthalle Hämmerlingstraße)
26.11.2011 19:30 VfB Suhl – USC Münster (Sporthalle Wolfsgrube)
26.11.2011 19:30 Smart Allianz Stuttgart – VC Wiesbaden (SCHARRena Stuttgart)
26.11.2011 19:30 TSV Bayer 04 Leverkusen – VT Aurubis Hamburg (Smidt Arena)
27.11.2011 17:30 Dresdner SC – Zurich Team VCO Berlin (Margon Arena)

Kartenvorverkauf für das DVV-Pokalfinale am 4. März im GERRY WEBER STADION in HalleWestfalen gestartet



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan