headerphoto

Bundesliga News 2011/2012 (Herren). Gotha stoppt Moerser Höhenflug – Rottenburg kassiert gegen Bühl die fünfte Niederlage in Folge

Der VC Gotha entwickelt sich in der Bundesliga langsam zum Favoritenschreck: Nach dem VfB Friedrichshafen entzauberte der VCG jetzt auch den zuletzt viermal in Folge siegreichen Moerser SC. Mit dem 3:1 landeten die Schützlinge von Trainer Jörg Schulz den nächsten wichtigen Erfolg im Kampf um den Verbleib in der Liga. Der EnBW TV Rottenburg konnte dagegen seinen Negativ-Trend nicht stoppen. Gegen den TV Bühl mussten die Schützlinge von Hans Peter Müller-Angstenberger beim 2:3 die fünfte Pleite in Folge hinnehmen.

VC Gotha – Moerser SC 3:1 (23:25, 25:21, 25:21, 25:20)
Für Gotha war die Situation vor dem Spiel gegen Moers ähnlich wie vor der Partie gegen Friedrichshafen: „Eigentlich haben wir keine Chance, deshalb nutzen wir sie”, schmunzelte VCG-Trainer Jörg Schulz. Die Gastgeber spielten vier Sätze auf konstant gutem Niveau und feierten letztendlich beim 3:1 einen verdienten Erfolg. „Der MSC war aber auch deutlich schwächer als erwartet”, betonte Jörg Schulz. Wohl auch eine Folge der Grippewelle unter der Woche. Zwar waren alle MSC-Akteure bis auf Henning Wegter an Bord, doch bis auf den ersten Durchgang konnten die Gäste nicht überzeugen. MSC-Coach Chang Cheng Liu wechselte viel, aber auch diese Maßnahme blieb ohne Wirkung. Der VC Gotha indes bestreitet am Mittwoch in Düren schon sein letztes Hinrundenspiel. „Wir hatten eigentlich keine Pause, vielleicht ist das für uns auch in Düren ein Vorteil”, hofft Jörg Schulz. Neben den Überraschungssiegen gegen Friedrichshafen und Moers hat der VCG aber auch gute Chancen gegen Rottenburg und die Netzhoppers liegen lassen: Hier verspielte Gotha jeweils eine 2:0-Satzführung.

EnBW TV Rottenburg – TV Bühl 2:3 (25:27, 25:22, 18:25, 25:20, 12:15)
Auf Rottenburg kommen nach dem 2:3 gegen Bühl schwere Zeiten zu. Inklusive des Pokalspiels gegen Gotha hat der TVR nun seine drei letzten Heimspiele im November allesamt in fünf Sätzen verloren. Dabei ist die Paul Horn-Arena mit ihren enthusiastischen Fans eigentlich gefürchtet. „Wir haben uns auf unser Spiel fokussiert”, nannte Bühls Trainer Ruben Wolochin einen Schlüssel zum Erfolg. Aus einer guten Abwehr heraus kontrollierten die Gäste das Spiel, waren vor allem im fünften Durchgang den Tick konsequenter. „Wir haben heute als Team einen guten Job gemacht”, freute sich Wolochin über Saisonsieg Nummer fünf.

Am Mittwoch erwartet der Moerser SC den VfB Friedrichshafen, während evivo Düren gegen Gotha gefordert ist. Höhepunkt der Volleyball-Woche ist aber das Top-Spiel zwischen den Berlin Recycling Volleys und Tabellenführer Generali Haching am Donnerstag, 1. Dezember. Am Wochenende dann haben die drei Top-Teams Heimrecht: Haching erwartet den TV Bühl, Friedrichshafen den CV Mitteldeutschland und Berlin die Netzhoppers. Rottenburg will gegen die noch sieglosen RWE Volleys aus Bottrop einen Heimsieg feiern.

Die nächsten Termine
1. Liga Männer
30.11.2011 19:30 Moerser SC – VfB Friedrichshafen (RWE-Sporthalle)
30.11.2011 19:30 evivo Düren – VC Gotha (Arena Kreis Düren)
01.12.2011 19:45 Berlin Recycling Volleys – Generali Haching (Max-Schmeling-Halle)
03.12.2011 19:30 VfB Friedrichshafen – CV Mitteldeutschland (ZF-Arena)
04.12.2011 16:00 Berlin Recycling Volleys – Netzhoppers KW-Bestensee (Max-Schmeling-Halle)
04.12.2011 16:00 Generali Haching – TV Bühl (Generali Sportarena)
04.12.2011 17:00 EnBW TV Rottenburg – RWE Volleys Bottrop (Paul-Horn-Arena)



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender

Rahmenspielplan

Hier geht es zum aktuellen Rahmenspielplan:
Spielbetrieb/Termine/Rahmenspielplan