headerphoto

Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ – Beachvolleyball 2015

14. Auflage des Landesfinales Beachvolleyball im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ im Strandbad „aqua fun“ in Schluchsee ... einer von den angenehmeren Sommertagen dieses sonst sehr heißen Sommers, blauer Himmel, und ein glasklarer See mit 21° C Wassertemperatur … wie immer im Hochschwarzwald waren das ideale Bedingungen für ein Beachvolleyball-Landesfinale. Fünf Schulen, die sich in diesem Jahr qualifizieren konnten, waren zum ersten Mal dabei – so viele wie noch nie: Laupheim, Stegen, Lahr, Weikersheim und Filderstadt.
 
Jeweils vier Schulen - die Sieger in den Regierungspräsidien Freiburg, Karlsruhe, Tübingen und Stuttgart -  in den beiden Altersklassen WK 1 (Jahrgang 1992 und jünger) und WK 2 (Jahrgang 1998-2001) hatten sich für dieses Landesfinale am Ufer des Schluchsees qualifiziert. 
 
Im Wettkampf I waren das Clara - Schumann - Gymnasium Lahr, das Gymnasium Weikersheim, das Thomas - Mann- Gymnasium Stutensee und die Kilian-von-Steiner-Schule Laupheim qualifiziert. Im ersten Vorrundenspiel „Süd (-Baden)  gegen  Süd (-Württemberg)“ konnten die Schwaben die Badener mit 3:0 schlagen. Im anderen Vorrundenspiel trafen im Vergleich „Nord (-Württemberg)  – Nord (-Baden)“ die Weikersheimer auf die Stutenseer. Dieses Spiel ging an die Weikersheimer. Im ersten Halbfinale gewannen die Stutenseer zwar das Mädchenspiel, hatten aber im Mixed und bei den Jungen gegen Laupheim das Nachsehen. Im zweiten Semifinale konnten due Weikersheimer alle drei Spiele gegen Lahr gewinnen. So kam es im Finale zu einem württembergischen Duell: Weikersheim gegen Laupheim.
Hochklassige und spannende Spiele gab es in diesem Finale. Bei den Mädchen gewannen die Weikersheimerinnen ganz sicher. Das Mixed und das Spiel bei den Jungen waren zwar spannend, aber  letztlich setzten sich die Laupheimer verdient durch. Und so heißt bei der ersten Landesfinalteilnahme der Landessieger 2015  im Beachvolleyball der Wettkampfklasse 1: Kilian-von-Steiner-Schule Laupheim


 
In der Altersklasse WK II ging es wieder um die Frage: Wer vertritt Baden-Württemberg beim Bundesfinale Beachvolleyball 2015 in Berlin? Im ersten Vorrundenspiel konnte sich das St. Meinrad - Gymnasium  Rottenburg gegen das Kolleg St. Sebastian Stegen sicher durchsetzen. Im zweien Vorrundenspiel spielte das Max- Planck – Gymnasium aus Karlsruhe gegen das Eduard – Spranger – Gymnasium aus Filderstadt. Hier konnten die Nordbadener gewinnen. Im ersten Halbfinale setzten sich die Rottenburger gegen Filderstadt durch, und auch im zweiten Halbfinale konnten die Südbadener - hier die Stegener – gegen die Nordbadener aus Karlsruhe gewinnen. Stegen gegen Rottenburg hieß also das Endspiel – also eine Wiederholung des Vorrundenspieles. Auf allen drei Feldern wurde von Anfang an hart um jeden Punkt gekämpft. 15:7 und 15:1 gewannen die Rottenburger ziemlich klar bei den Mädchen. Auch das Spiel bei den Jungen war eine klare Angelegenheit für die Rottenburger: mit 15:3 und 15:6 setzten sich gegen das Stegener Duo durch. Parallel dazu fand auch das Spiel bei den Mixed statt. Hatte das Rottenburger Duo in der Vorrunde noch gegen die Stegener verloren, so konnten sie im Finale den Spieß umdrehen und gewannen knapp mit 15:11 und 17:15. Der Sieger von 2015 im  Beachvolleyball WK 2 und damit der Vertreter Baden-Württembergs beim Bundesfinale 2014 in Berlin heißt: St. Meinrad - Gymnasium Rottenburg.
 
Die Hochschwarzwald - Tourismus GmbH unter der Federführung von Nina Raufer sorgte wie gewohnt für hervorragende Rahmenbedingungen auf der schön gestalteten Anlage, so dass „Beachvolleyball am Schluchsee“ wieder für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis war. 
 
Ergebnisse WK I:
1. Kilian-von-Steiner-Schule Laupheim
2. Gymnasium Weikersheim 
3. Clara – Schumann – Gymnasium  
3. Thomas – Mann – Gymnasium Stutensee
 
Ergebnisse WK II:
1. St. Meinrad – Gymnasium Rottenburg 
2. Kolleg St. Sebastian Stegen
3. Max - Planck – Gymnasium Offenburg
3.  Eduard - Spranger – Gymnasium Filderstadt
 
Die beiden Landesfinalsieger bekamen jeweils einen vom VLW gestifteten Beachvolleyball überreicht. Dazu erhielt jeder Teilnehmer beim Landesfinale von der Hochschwarzwald - Tourismus GmbH ein Spielshirt.

Harald Maurer (RP-Beauftragter „Jugend trainiert für Olympia“ Beachvolleyball - RP Stuttgart)



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender