headerphoto

4. VLW-Grundschulcup: Wieso haben die keine Tabuzone?

Begeisterndes Volleyball, mitreißende Ballwechsel, viele Emotionen, Fairness und eine Menge Spaß – nicht nur den vielen Zuschauern wurde beim World Grand Prix der Damen in der Porsche – Arena Stuttgart am Donnerstag 16.07. genau dies geboten, auch die über 40 teilnehmenden Grundschüler des 4. VLW Grundschulcups zeigten genau diese Besonderheiten des Kinder – und Jugendvolleyballs in der benachbarten SCHARRena.
 
Schon früh am Morgen trafen sich die für den VLW Grundschulcup qualifizierten Schulmannschaften mit ihren Betreuern und Lehrern in der Halle. In teils mehreren Qualifikationsrunden hatten sie sich für diese Endrunde qualifiziert. Gespannt warteten alle Mädchen und Jungen auf den Beginn des Turniers, tief beeindruckt schon von den Ausmaßen der großen SCHARRena in Stuttgart. Dabei trafen 19 Teams, bestehend aus zwei Feldspielern und Auswechselspielern aus sieben Schulen aufeinander, um den Landessieger der Grundschulen auszuspielen. Von Organisator Andreas Elsäßer zu Beginn nochmals in die Regeln eingeführt, starteten die Turnierspiele m Modus jeder gegen jeden. Sage und schreibe 18 Partien hatte jede Mannschaft also zu bestreiten – unterbrochen von einem Pausenfeld. Schon das ist eine großartige Leistung der jungen Sportlerinnen und Sportler und zeigt die hohe Motivation und Spielfreude, die durch die Arena wehte.

Nach spannenden Spielen gewannen die Spielerinnen und Spieler der Grundschule BZ St. Konrad Ravensburg vor der Freien Evangelischen Schule Stuttgart. Dritter wurde die Eugen-Bolz-Schule Bad Waldsee. Die weiteren Schulen des Teilnehmerfeldes waren die Grundschule Stuttgart Birkach, die Hörbachschule Murrhardt, die Grundschule Bildungszentrum Niederstetten und die Schule auf dem Laiern Kirchheim. Einen großen Dank sprach der VLW Vizepräsident Johannes Fezer, der es sich nicht nehmen ließ einige Begleitworte zur Siegerehrung beizutragen, den engagierten Lehrerinnen, Lehrern und Betreuern aus, ohne deren unermüdlichen Einsatzes eine solche Veranstaltung nicht zustande gekommen wäre. Eingeschlossen in die Dankesworte waren auch die um Andreas Elsäßer fleißigen Mitorganisatoren Jörg Bregler und Renate Elsäßer, aber auch der VLW in Person von Tobias Münzenmaier und Michael Müller. So konnten die Erstplatzierten stolz schöne Pokale in die Höhe strecken und jedem Kind konnte ein T-Shirt überreicht werden. Ein Ansporn für die Grundschülerinnen und -schüler sicherlich auch weiter Volleyball spielen zu wollen.

Das Siegerteam der Grundschule BZ St. Konrad Ravensburg (Foto: Nils Wüchner - www.volley-photo.de)
 
Ein weiterer Höhepunkt stand dann für die jungen Sportlerinnen und Sportler mit dem Besuch der Spiele beim World Grand Prix der Damen an. Mit staunenden und strahlenden Augen zog das Volleyballfeld in der großen Arena gleich alle Blicke auf sich. Sofort fiel den Kindern der wichtigste Unterschied zum eigenen etwas kleineren Volleyballfeld auf: „Wo ist eigentlich die Tabuzone?“, fragte sich so mancher Grundschüler über das Fehlen der Vorderzone, in die beim Grundschulvolleyball kein Aufschlag platziert werden darf.

Ergebnisse 4. VLW-Grundschulcup 2015
1. Grundschule BZ St. Konrad Ravensburg
2. Freie Evangelische Schule Stuttgart
3. Eugen-Bolz-Schule Bad Waldsee
4. Grundschule Birkach
5. Hörbachschule Murrhardt
6. Bildungszentrum Niederstetten
7. Schule auf dem Laiern Kirchheim
 
Jörg Bregler



Partner des VLW


VOLLEYBALL ERGEBNIS APP

Spielergebnisse und Ergebnisübermittlung in einer App - jetzt abholen und als Ergebnismelder registrieren!

PHOENIX II

Vereinsaccount, Meldung Kleinfeldmannschaften, ePass, Meldebogen, Zugang Staffelleiter
>>> https://vlw.it4sport.de

Newsletter abonnieren

Der VolleyNewsletter ist der offizielle Newsletter des Volleyball-Landesverbandes Württemberg e.V (VLW) und bringt wichtige Informationen aus der Volleyballwelt zeitnah und aktuell an alle Abonnenten.

JETZT ABONNIEREN

Veranstaltungen


Zum Event-Kalender